Hebe- & Schiebesysteme KBE PremiDoor 88 lux AluClip

Die AluClip Version der PremiDoor 88 lux besitzt dieselben Eigenschaften wie die Standard-Variante. Der entscheidende Vorteil aber liegt in der gestalterischen Vielfalt. Denn die aufgeklipste Aluminium-Vorsatzschale lässt kaum Wünsche offen. Es besteht die Möglichkeit, die Schale zu eloxieren, pulverbeschichten oder ganz einfach zu lackieren. Das Repertoire ist alleine durch die tausenden RAL-Töne schier unendlich.

Wie auch bei der Standard-Variante ist der Wunsch nach großen, offenen Bauvorhaben der Hauptentscheidungsgrund für eine PremiDoor 88. Denn die großflächigen Hebe-Schiebeelemente eignen sich perfekt für lichtdurchflutete Wohnräume. Bei der KBE PremiDoor 88 lux wird nur der bewegliche Teil der Schiebetür mit einem Flügel versehen; dieser wird von außen verglast, was zur einer Reduzierung der Ansichtsbreite bei gleichbleibenden Außenmaßen führt. Das fixierte Element der PremiDoor wird festverglast. Hier kann dann komplett auf den Flügel verzichtet werden. Die Ansichtsbreite wird auf diese Weise extrem verringert; das steigert den Glasanteil erheblich. Dies hat natürlich auch positive Auswirkungen auf solare Gewinne, die Wärmedämmwerte sind dementsprechend hervorragend und können bis zum Passivhaus Standard gesteigert werden.

Es lassen sich Hebe-Schiebe-Elemente mit bis zu 2,9 m Höhe und 6,5 m Breite verwirklichen bei bis zu 54 mm Glasstärke. Dies sind imposante Elemente, die mehrere 100 Kilogramm wiegen. Es wurde deswegen ein Hauptaugenmerk bei der Konstruktion auf die Stabilität und Leichtgängigkeit gelegt. Die beeindruckenden Elemente lassen sich ungeachtet dessen federleicht bewegen und bringen die Natur praktisch ins heimische Wohnzimmer.

  • Überzeugendes Ergebnis sowohl in ästhetischer als auch energetischer Hinsicht
  • Größere Glasfläche - größere solare Energiezugewinne
  • Großflächige, flügellose Festverglasung bis 54 mm Glasdicke
  • maximale Elementgröße 6,50 m x 2,90 m für weiße Element
  • Uf = 1,2-1,3 W/(m²K)
  • Glaseinstand bis 54 mm
  • Passivhaustaugliche UD-Werte bis 0,8 W/(m²K) möglich
  • Enorme Farb- und Beschichtungsmöglichkeiten
  • Vollständig recyclingfähig
  • Nur Verwendung von bleifreien Stabilisatoren im Frischmaterial – greenline